Wie L'Oréal erfolgreich das Talent Acquisition LAB digitalisiert hat

  • Internationale Tagung für ein globales Publikum aus 50 Ländern
  • Workshops und Live-Events behandelten Vielzahl an Themen
  • Austausch und Interaktion der Mitarbeiter stand im Fokus

Über L’Oréal

Unternehmen: L’Oréal
Branche: Kosmetik

Anwendungsfall

Bereich: Recruiting
Genutztes Produkt: ubivent

"Das TA Lab 2020 war eine beispiellose Ausgabe, die nicht nur zum ersten Mal virtuell stattfand, sondern auch auf die Interessen von 'The New Now' ausgerichtet war: Mit Vielfalt und Inklusion, digitaler Transformation und Datenbeschleunigung und Nachhaltigkeit im Zentrum und alles im Kontext von COVID-19. Die Zusammenarbeit mit meetyoo war eine bahnbrechende Erfahrung, deren Arbeit sich gelohnt hat. Wir haben den Teamgeist von meetyoo während des Projekts genossen, vom Design bis zum Eventtag. Das TA LAB 2020 sorgte für positive interne Begeisterung und veranlasste andere L'Oréal-Abteilungen, ihre eigenen Online-Veranstaltungen mit meetyoo zu entwickeln."

Ein kurzer Einblick ins Event

Anfang 2020 beschloss das Talent Acquisition Team (TA) von L’Oréal, die jährliche TA LAB-Veranstaltung vollständig zu digitalisieren. Neben der Kostenersparnis, der Emissionsvermeidung durch den Wegfall der Anreise und den Anpassungen an COVID-Bestimmungen bot das neue Format eine weitere drastische Änderung: die Größe des Publikums. Anstatt wie bisher nur TA-Führungspersonen einzuladen, lud L’Oréal sein gesamtes TA-Team ein, was die Teilnehmerzahl vervierfachte. Aber wie konnte die führende Kosmetikmarke eine unternehmensweite Tagung in die digitale Welt bringen und dabei persönlich bleiben?