Main navigation

 

Datenschutzerklärung MEETYOO Go

MEETYOO Kopfzeile Hintergrund

Datenschutzerklärung MEETYOO Go
der meetyoo conferencing GmbH 

Als PDF speichern

Stand 01.05.2022

Direkt zu Ihren Cookie Einstellungen

 

Einleitung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf den MEETYOO Go-Webseiten (info.meetyoo.digital, meetyoo.com) (im Folgenden „MEETYOO Go-Webseite“) oder bei Nutzung des MEETYOO Go Event-Portals als Administrator (im Folgenden „Event-Portal“) auf. Die meetyoo conferencing GmbH (im Folgenden „meetyoo“ „wir“ oder „uns“) ist die verantwortliche Stelle für sämtliche personenbezogenen Daten, die auf der MEETYOO Go-Webseite erhoben werden. Wir sind auch Anbieter des Event-Portals von MEETYOO Go zur Selbst-Administration virtueller Events durch den Kunden. 

Diese Datenschutzerklärung beschreibt nicht, welche personenbezogenen Daten von einem Besucher eines virtuellen Events durch den Veranstalter verarbeitet werden. Für diese Datenverarbeitung ist der jeweilige Veranstalter verantwortlich und muss die Transparentpflicht erfüllen und eine Datenschutzerklärung zur Verfügung stellen.

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören typischerweise der Name, die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer. Zudem sind auch rein technische Daten, die einer Person zugeordnet werden können, als personenbezogene Daten anzusehen.
 

 

Kontaktdaten von meetyoo und vom Datenschutzbeauftragten von meetyoo

meetyoo conferencing GmbH Friedrichstraße 200
10117 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 868 710 400
E-mail: datenschutz [at] meetyoo.de

Data Protection Officer:
Deutsche Datenschutz Consult GmbH (externer Datenschutzbeauftragter)
Stresemannstr. 29
22769 Hamburg
Internet: ddsc.de
E-Mail: dpo [at] meetyoo.com    

Zur Wahrung Ihrer Betroffenenrechte oder bei Fragen zum Thema Datenschutz, wenden Sie sich bitte direkt an unseren Datenschutzbeauftragten. Diesen erreichen Sie unter den oben angegebenen Kontaktdaten.

 

Betroffenenrechte

Sie haben das Recht, über die personenbezogenen Daten, die über Sie gespeichert wurden, auf Antrag unent- geltlich Auskunft zu erhalten. Zusätzlich haben Sie das Recht, auf Berichtigung unrichtiger Daten, das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung von zu umfangreich verarbeiteten Daten zu verlangen und das Recht auf Löschung von unrechtmäßig verarbeiteten bzw. zu lange gespeicherten personenbezogenen Daten (soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht und keine sonstigen Gründe nach Art. 17 Abs. 3 DSGVO entgegenstehen). Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Übertragung sämtlicher, von Ihnen an uns übergebene Daten in einem gängigen Dateiformat (Recht auf Datenportabilität), soweit Sie die Daten im Rahmen einer Einwilligungserklärung oder zur Erfüllung eines Vertrages an uns übergeben haben.

Soweit Sie gegen einzelne Verfahren auch ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung haben, weisen wir im Rahmen der Beschreibung der einzelnen Verfahren darauf hin.
Zur Ausübung Ihrer Rechte genügt eine E-Mail an den Datenschutzbeauftragten (siehe oben).

Darüber hinaus haben Sie auch das Recht zur Beschwerde bei einer Datenschutz-aufsichtsbehörde. Eine Liste der deutschen und europäischen Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden.
 

Freiwilligkeit der Angaben von Daten

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten auf der meetyoo-GO Webseite ist generell weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie sind nicht verpflichtet, auf dieser Webseite personenbezogene Daten abzugeben. Gleichwohl erfordert die Bereitstellung der Funktionen dieser Webseite die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

 

Informationen zum Einsatz von Cookies

meetyoo verwendet auf der MEETYOO Go-Webseite Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, welche bei dem Aufruf der Webseite auf Ihrem Endgerät durch den jeweils verwendeten Browser gespeichert werden. Einzelne Dienste einer Webseite können Sie auf diese Weise „erkennen“ und sich „merken“, welche Einstellungen Sie vorgenommen haben. Dies dient zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Login-Daten). Zum anderen dienen Cookies dazu, statistische Daten der Webseitennut- zung  zu  erfassen  und  die  so  gewonnenen  Daten   zu   Analyse-   und   Werbezwecken   zu   nutzen.   Einige Cookies werden automatisch wieder von Ihrem Endgerät gelöscht, sobald Sie die Webseite wieder verlassen (sogenanntes Session-Cookie). Andere Cookies werden für einen bestimmten Zeitraum gespeichert, der je weils zwei Jahre nicht übersteigt (Persistent-Cookies). Zudem setzen wir auch so genannte Third-Party-Cookies ein, die von Dritten verwaltet werden, um bestimmte Dienste anzubieten.

Sie können Ihre Cookie Einstellungen hier konfigurieren. 

Im Übrigen verfügen die meisten Browser über eine Option, mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Cookies setzt meetyoo nur, wenn Sie uns dies gestattet haben. Im Rahmen der unten aufgeführten datenverar- beitenden Verfahren wird bei jedem Verfahren erläutert, welche Cookies benutzt werden, auf welche Rechts- grundlage die Verarbeitung gestützt wird, ob (und wenn ja, welche) Drittparteien Daten über Cookies erhalten und wie lange der Veranstalter in diesem Zusammenhang die mithilfe von Cookies erhobenen personenbezogenen Daten speichert.
 

 

Übersicht der Verfahren

Im Rahmen von folgenden Verfahren werden personenbezogene Daten verarbeitet:

1. Besuch der MEETYOO Go-Webseite
2. Kontaktaufnahme
3. Nutzung des MEETYOO GO Event-Portals
4. Bereitstellung virtueller Events im Rahmen von MEETYOO Go
5. Tools für Kundenumfrage, Analyse der Nutzung der MEETYOO Go-Webseite, Werbung und Social Media

 

1. Besuch der MEETYOO GO-Webseite

meetyoo erhebt bei jedem Zugriff auf der MEETYOO Go-Webseite automatisch eine Reihe von technischen Daten, bei denen es sich um personenbezogene Daten handelt.
Diese sind:

    •    Name der abgerufenen Webseite bzw. Datei

    •    Datum und Uhrzeit des Zugriffs

    •    übertragene Datenmenge

    •    Meldung über erfolgreichen Abruf

    •    Browser-Typ und Version

    •    Betriebssystem des Nutzers

    •    verwendetes Endgerät des Nutzers, inklusive MAC-Adresse

    •    Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)

Server-Logfiles erhebt meetyoo zu dem Zweck, die Webseite administrieren und unautorisierte Zugriffe erkennen und abwehren zu können.

 

Hinweise zu IP-Adressen

IP-Adressen werden jedem Gerät (z.B. Smartphone, Tablet, PC), das mit dem Internet verbunden ist, zugewie- sen. Welche IP-Adresse dies ist, hängt davon ab, über welchen Internetzugang Ihr Endgerät aktuell mit dem Internet verbunden ist. Es kann sich dabei um die IP-Adresse handeln, die Ihnen Ihr Internetprovider zugeteilt hat, z.B. wenn Sie zu Hause über Ihr W-LAN mit dem Internet verbunden sind. Es kann sich aber auch um eine IP-Adresse handeln, die Ihnen Ihr Mobilfunkprovider zugeteilt hat oder um die IP-Adresse eines Anbieters eines öffentlichen oder privaten W-LANs oder anderen Internetzugangs. In ihrer derzeit geläufigsten Form (IPv4) be- steht die IP-Adresse aus vier Zifferblöcken. Zumeist werden Sie als privater Nutzer keine gleichbleibende IP- Adresse benutzen, da Ihnen diese von Ihrem Provider nur vorübergehend zugewiesen wird (sogenannte „dyna- mische IP-Adresse“). Bei einer dauerhaft zugeordneten IP-Adresse (sogenannte „statische IP-Adresse“) ist eine eindeutige Zuordnung der Nutzerdaten im Prinzip einfacher möglich. Außer zum Zwecke der Verfolgung unzuläs- siger Zugriffe auf unser Internetangebot verwenden wir diese Daten grundsätzlich nicht personenbezogen, son- dern werten lediglich auf anonymisierter Basis aus, welche unserer Webseiten favorisiert werden, wie viele Zugriffe täglich erfolgen und ähnliches.

Die MEETYOO Go-Webseite unterstützt bereits die neuen IPv6-Adressen. Wenn Sie bereits über eine IPv6-Adresse verfügen, sollten Sie zudem noch Folgendes wissen: Die IPv6 Adresse besteht aus acht Viererblöcken. Die ersten vier Blöcke werden, ebenso wie bei der gesamten IPv4-Adresse, typischerweise bei privaten Anwendern dynamisch vergeben. Die letzten vier Blöcke einer IPv6-Adresse (sog. „Interface-Identifier“) werden allerdings durch das Endgerät bestimmt, welches Sie zum Browsen auf der Webseite verwenden. Soweit dies in Ihrem Betriebs- system nicht anders eingestellt ist, wird hierzu die sog. MAC-Adresse verwendet. Bei der MAC-Adresse handelt es sich um eine Art Seriennummer, die für jedes IP-fähige Gerät weltweit einmalig vergeben wird. Der Veranstalter speichert daher die letzten vier Blöcke Ihrer IPv6-Adresse nicht. Generell empfiehlt der Veranstalter Ihnen, an Ihrem Endgerät die sogenannte „Privacy Extensions“ zu aktivieren, um die letzten vier Blöcke Ihrer IPv6-Adresse besser zu anonymisieren. Die meisten gängigen Betriebssysteme verfügen über eine „Privacy Extensions“-Funk- tion, die allerdings in manchen Fällen werksmäßig nicht voreingestellt ist.

 

Rechtsgrundlage

Die personenbezogenen Daten in Logfiles werden auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der leichteren Administration und der Möglichkeit, Hacking zu erkennen und zu verfolgen. Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, wenn Gründe vorliegen, die in Ihrer besonderen Situation bestehen und die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an datenschutz [at] meetyoo.de.

 

Dauer der Datenspeicherung

Die Server-Logfiles mit den oben genannten Daten werden automatisch nach 30 Tagen gelöscht. meetyoo behält sich vor, die Server-Logfiles länger zu speichern, wenn Tatsachen vorliegen, welche die Annahme eines unzulässigen Zugriffs (wie etwa der Versuch eines Hackings oder einer sogenannten DDOS-Attacke) nahelegen.

 

2. Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit meetyoo (zum Beispiel per E-Mail oder nach Verwendung des Kontaktformulars) werden die von Ihnen gemachten Angaben zwecks Bearbeitung und Beantwortung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, von meetyoo gespeichert und bearbeitet.


Rechtsgrundlage


Die Angaben im Rahmen der Kontaktaufnahme werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interes- sen überwiegen. Das berechtigte Interesse von meetyoo besteht in der Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, wenn Gründe vorliegen, die in Ihrer besonderen Situation bestehen und die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an datenschutz [at] meetyoo.de.

 

Dauer der Datenspeicherung

Die im Rahmen der Kontaktaufnahme gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn das mit der Kontaktaufnahme verbundene Anliegen vollständig geklärt ist und auch nicht damit zu rechnen ist, dass die konkrete Kontaktaufnahme in der Zukunft nochmal relevant wird.

 

3. Nutzung des MEETYOO Go Event-Portals


meetyoo ist Anbieter des MEETYOO Go Event-Portals zur Selbst-Administration virtueller Events durch den Kunden als Veranstalter virtueller Events. Der Kunde kann nach Online-Registrierung virtuelle Events im Event-Portal selbst konfigurieren, administrieren und durchführen. Die Umsetzung der virtuellen Events erfolgt durch meetyoo als Dienstleister. Wenn Teilnehmer eines solchen virtuellen Events ein digitales Angebot in Anspruch nehmen, ist der Kunde als Veranstalter des Events, der in der Anmeldemaske für das Event benannt wird, verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Durchführung des virtuellen Events. meetyoo handelt insoweit nur im Auftrag und unter der Weisung des Veranstalters im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO. Die Entscheidung über die konkrete Art der Verarbeitung der Daten und deren weitere Verwendung im Rahmen des virtuellen Events obliegt allein dem Kunden als Auftraggeber. meetyoo sorgt für die Bereitstellung und Umsetzung des Dienstes und verarbeitet die Daten nicht für eigene Zwecke (es sei denn, dies ist hier abweichend angegeben, z.B. wenn meetyoo Registrierungsdaten des Admins zum Event-Portal oder Online Bestellungen im Event-Portal verarbeitet). Details über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch den Veranstalter sind in der Datenschutzerklärung des Veranstalters enthalten.


a) Event-Portal Registrierung

Für die Nutzung des Event-Portals von METYOO GO bedarf es einer persönlichen Registrierung durch den Kunden (Nutzer) als Admin. Hierzu gibt der Kunde seine E-Mail-Adresse an und wählt ein persönliches Passwort. Das Event-Portal ermöglicht die Erstellung, Konfiguration und Bereitstellung virtueller Events sowie die Erstellung und Pflege der Kontaktdaten inkl. Rechnungsadresse. Zur Eröffnung eines Kundenkontos verarbeiten wir personenbezogene Daten, die im Einzelnen umfassen: Name, Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer) und ggf. Zahlungsdaten Während der Nutzung des Events-Portals werden die unter Punkt 1 „Besuch der MEETYOO Go--Webseite“ genannten Server-Logfiles gespeichert inkl. Verhaltensdaten zur Verwendung der verschiedenen Portalfunktionen, um bei späteren Kundenanfragen die Änderungshistorie (z.B. Adressänderungen) durch den Kunden nachvollziehen zu können.

 

Rechtliche Grundlage

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung des Event-Portals basiert auf Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, wenn sie zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist. Um Ihnen das Event-Portal vertragsgerecht zur Verfügung zu stellen, müssen wir die in diesem Abschnitt dargestellten personenbezogenen Daten verarbeiten. 

Dauer der Datenspeicherung 

Registrierungsdaten werden so lange gespeichert wie es für die Nutzung des Dienstes notwendig ist und auf Anforderung gelöscht. Auf Grund von Aufbewahrungsfristen aus der Abgabenordnung und dem Handels-gesetzbuch, werden die steuerrelevanten personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Nutzung der meetyoo-Dienste verarbeitet werden, bis zu 10 Jahren über die Beendigung einer konkreten Konferenz hinaus gespeichert (z.B. Bestellungen, Angebotsformulare etc.).

b) Online-Bestellung der Dienste von MEETYOO Go

Bei der Bearbeitung von Online-Bestellungen für MEETYOO Go-Dienste im Event-Portal erheben wir für den Bestellvorgang, wie auch zur Eröffnung eines Kundenkontos, personenbezogene Daten, die im Einzelnen umfassen: Name, Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer) und ggf. Zahlungsdaten. Eine Weitergabe Ihrer Daten kann unter strenger Beachtung der gesetzlichen Vorgaben grundsätzlich an mehrere Unternehmen erfolgen, soweit dies zur Abwicklung unserer Vertragsbeziehung erforderlich ist. 

Der Zahlungsvorgang erfolgt über den Zahlungsdienstleister Stripe Payments Europe, Ltd, C/O A&L Goodbody, Ifsc North Wall Quay Dublin 1.,Dublin 1,Dublin  (Stripe). In diesem Zusammenhang geben wir Ihre Daten an Stripe weiter, soweit es für die Vertragserfüllung erforderlich ist. Stripe wird für uns teilweise als Auftragsverarbeiter tätig, um Zahlungsvorgänge innerhalb von Meetyoo Go zu realisieren. Hierzu haben wir gem. Art. 28 DSGVO eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung inkl. der EU-Standardvertragsklauseln mit Stripe abgeschlossen.

Stripe nimmt bei Datenverarbeitungstätigkeiten eine Doppelrolle als Verantwortlicher und Auftragsverarbeiter ein. Als Verantwortlicher verwendet Stripe Ihre übermittelten Daten zur Erfüllung regulatorischer Verpflichtungen. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz von Stripe, inklusive der Erlaubnistatbestände, auf die sich Stripe stützt, finden Sie unter: https://stripe.com/privacy-center/legal.
 


Rechtsgrundlage  

Diese Datenverarbeitung basiert auf Grundlage von Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, sie zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist. Um Ihre Bestellung auszuführen, müssen wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeiten und diese ggfs. an Zahlungsdienstleister weitergeben. 

 

Dauer der Datenspeicherung 

Die im Rahmen der Online-Bestellungen gespeicherten personenbezogenen Daten werden über die gesamte Dauer der Kundenbeziehung gespeichert. Auf Grund von Aufbewahrungsfristen aus der Abgabenordnung und dem Handelsgesetzbuch, werden die Bestelldaten als Vertragsgrundlage bis zu 10 Jahren über die Beendigung des Kundenverhältnisses hinaus gespeichert. Bei Kündigung des Vertrages werden Ihre Daten selbstverständlich gesperrt und bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen zu keinerlei weiteren Zwecken verwendet.


c) Event-Portal Verwaltung MEETOO Go

Während der Nutzung des Event-Portals werden die unter Punkt 1 genannten Server-Logfiles gespeichert inkl. Verhaltensdaten zur Verwendung der verschiedenen Portalfunktionen, z.B. zur Verwaltung des Accounts und zur Konfiguration des virtuellen Events. 

 

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung des Event-Portals basiert auf Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, wenn sie zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist. Um Ihnen das Event-Portal vertragsgerecht zur Verfügung zu stellen, müssen wir die in diesem Abschnitt dargestellten personenbezogenen Daten verarbeiten. 

 

Dauer der Datenspeicherung 

Portalverwaltungsdaten werden so lange gespeichert wie es für die Nutzung des Dienstes notwendig ist und auf Anforderung gelöscht. Auf Grund von Aufbewahrungsfristen aus der Abgabenordnung und dem Handels-gesetzbuch, werden die steuerrelevanten personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Nutzung der meetyoo-Dienste verarbeitet werden, bis zu 10 Jahren über die Beendigung einer konkreten Konferenz hinaus gespeichert (z.B. Bestellungen, Angebotsformulare etc.).

 

4. Tools für Kundenumfragen, Analyse der Nutzung der MEETYOO Go-Webseite, Werbung und Social Media

meetyoo führt Kundenumfragen zur Ermittlung der Kundenzufriedenheit von MEETYOO Go durch.

Auf der MEETYOO Go-Webseite werden Social Media Komponenten sowie Tools zur Nutzung der Webseite und zum Conversion Tracking eingesetzt. 

DIese Verfahren sind in den Punkten “6. Kundenumfrage, “10. Webseitennutzung und Webseitenanalyse”,  
“11. Werbung” und “12. Social Media” in der Allgemeinen meetyoo Datenschutzerklärung beschrieben.


 

Image
Meetyoo wave navy
Sie möchten mit einem Experten über virtuelle Events sprechen?Kostenlosen Termin buchen